Hybird-Planzen erkennen

Eine Leserin aus der Schweiz hat mich mit der Frage angeschrieben, ob Hybridpflanzen im Verkauf gekennzeichnet sein müssen. Sie müssen, soviel schon mal voraus geschickt.

Jedoch kann man sie nur als Hybridpflanzen erkennen wenn man weiß wo hinschauen. Es steht natürlich nicht "mit dieser Packung Samen erwerben Sie einen Ochsen" drauf. Was Hybridpflanzen sind habe ich hier beschrieben. Die Quintessenz ist ja, dass man beim Versuch aus den Samen des Vorjahres eine neue, starke Pflanze zu ziehen dreinschaut wie das Schwein ins Uhrwerk. 


Ich habe unter meinen Followern eine Mitarbeiterin des gemeinnützigen Vereins Arche Noah - die habe ich angeschrieben um mehr zu erfahren. Sie antwortete mir kurz und knapp:

 

"Man erkennt Hybrid-Saatgut ganz leicht, es gibt auf der Saatgut-Packung den Vermerk F1. Das bedeutet, dass das Saatgut aus einer Kreuzung stammt und dies die erste Generation der Kreuzung ist" 


Vielen Dank für diese Info, es ist ganz einfach - wenn man weiß wo man hinschauen und nach was man suchen muss. Ich habe im Geschäft ums Eck ein paar Fotos von solchen Packungen gemacht. 


Hybridpflanzen sind nicht per se "böse" - es ist aber eine gefährliche Entwicklung wenn man nicht mehr in der Lage ist sein Saatgut selbst zu gewinnen. 

 

Bleibt sauber, Augen auf und lasst euch nicht verarschen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    silvia (Freitag, 08 Mai 2015 07:01)

    Danke für die Info! Sehr nützlich, denn das war auch für mich neu°

    Übrigens; Das mit dem Rehrücken ist super dargestellt, Dennoch überlasse ich das lieber starken Männern wie z.B. Opa Hubi!!

  • #2

    Der Kochchaot (Freitag, 08 Mai 2015 07:10)

    Man lernt nie aus, gerne kann Opa Hubi bei Gelegenheit zeigen was er kann ;-) Schöne Grüsse

  • #3

    Sabrina (Freitag, 22 Mai 2015 16:21)

    Oh wie interessant... Lerne gern dazu, super info! Habt ihr eure Schnecken plage mittlerweile in den Griff bekommen?
    LG